Ewig Wir, Janet Clark

Ewig Wir, Janet Clark

Ewig Wir

 

Vorgeschichte “Ewig Dein“:

Josie ist 16 Jahre alt, pferdevernarrt und lebt auf einer abgelegenen Farm in der Nähe von Angelskeep, einer kleinen Stadt, in der Nähe von einem Indianerreservat der Yowamas. Ihre Mutter starb kürzlich in einem Autounfall und nun muss ihr Bruder Patrick und ihr Vater die Farm mit allen Mitteln durchbringen. Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithält.Bei einem Fest in der Stadt lernt Josie Ray kennen. Er ist ein Yowama, hat die typisch strahlenden grünen Augen und wirkt auf magische Weise anziehend auf Josie. Kurz drauf stellt Patrick Ray als Sommerhilfe an. Immer mehr komische Sachen geschehen in Angelskeep, wie Konsolen, die nicht funktionieren im Video-Dome. In den Videogames tauchen beängstigende Schatten plötzlich auf, die eine unverständliche Sprache sprechen. Gleichzeitig verschwinden mehrere Yowamas spurlos und auf der Ranch hat der wertvollste Zuchthengst plötzlich eine Kollik, es explodieren plötzlich Wassertränken und einiges mehr Eigenartiges passiert. Josie und Ray kommen sich trotz der Missstände näher und Josie erfährt Rays dunkles Geheimnis: Ganz in Yowama Geist und Tradition ist er Amuletträger und somit wird er immer wiedergeboren. Ray ist ermordet worden und lebt als Schatten weiter. Damit seine Seele unsterblich bleibt und nicht vom Bösen zerfressen wird, muss Ray dringend sein Amulett finden, das er im Gebiet der Ranch spürt, und über die Deathline gehen. Josie ist für ihn vorherbestimmt und die zwei verbindet ein unzertrennbares Band.

 

“Ewig Wir“:

Nachdem Ray über die Deathline gegangen ist (um seine Liebe und die ganze Welt zu retten), bleibt Josie alleine zurück. Sie versucht verzweifelt Kontakt mit Ray aufzunehmen, scheitert aber kläglich. Zur gleichen Zeit muss sie Dana und ihrem Bruder dabei zusehen, wie sie ein verliebtes Paar sind. Josies Freunde versuchen sie so gut es geht von ihrem Kummer abzulenken. Als Josies Tattoo langsam zu verblassen beginnt, wird sie alarmiert und rennt zu Sam. Die komischen Ereignisse in Angelskeep nehmen weiterhin nicht ab. Deswegen setzt der Staat ein Sonderermittlungsteam ein, dass das Problem nun lösen soll. Um die Welt und ihre Freunde und Familie vor dem Bösen zu bewahren, muss Josie dringend Ray erreichen, denn sie spürt, dass Schlimmes geschehen wird.

 

Informationen:

Originaltitel: EWIG WIR, Deathline

Autorin: Janet Clark

Seitenanzahl: 401

Sprache: German

Band 2

Genre: Jugend(liebes-)roman

Verlag: cbj

Erscheinungsdatum: 10.04.2018

Preis: -17.00 Euro

 

Das Cover:

 

…ist richtig gut gelungen, meiner Meinung nach. Es zeigt das Verwunschene, Geheimnisvolle und Mysteriöse der Yowamas, die unendliche Liebe und Verbundenheit Josie und Rays symbolisch und sehr stimmig. Ich würde mir das Buch schon alleine wegen dem Cover genauer anschauen wollen. Mir gefällt sehr gut, dass der Titel hervorsticht. (Der Titel ist sensationell, zwar etwas klassisch für eine Liebesgeschichte, aber mir gefällt er) Ich finde es schade, wenn Autoren ihren Namen kleiner auf dem Cover haben als den eigentlichen Titel des Buches. Das kommt zwar eher selten vor, habe ich aber auch schon erlebt. Die Covers von “Ewig Dein“ und “Ewig Wir“ passen hervorragend zusammen und geben einen echten Hingucker ab. (Sie stehen in der ersten Reihe in meinem Bücherregal)

 

Meine Meinung:

Im Grossen und Ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich habe das Buch in knapp 2 Tagen gelesen, weil es einfach nie langweilig wurde. Nachdem ich es gelesen habe war es ausnahmsweise aber nicht so, dass ich bereut habe, das Buch so verschlungen zu haben.

Vom Anfang an herrscht Spannung pur. Ich persönlich habe schrecklich mit Josie mitgefiebert. Ich finde sie eine unglaublich starke, mutige, intelligente und über alles liebende Persönlichkeit. Sie ist so eine tolle Protagonistin! Sie ist die klassische Heldin mit traurigem Hinergrund und schwerem Schicksal. ch würde das Buch nicht als mein Lieblingsbuch bezeichnen, weil mir die knisternde Liebesgeschichte, die es im ersten Buch gibt, gefehlt hat. Dafür habe ich die Yowama- Geschichte im Buch weiterhin geliebt. Janet Clarks Schreibstil passt perfekt zur Geschichte. Sie schriebt fesselnd und berührend. Ich würde das Buch jedem weiterempfehlen, der tragische, dramatische Liebesgeschichten und nebenbei noch ein bisschen Magie, Spuck und Geisterei mag. Ich gebe dem Buch 3.75 von 5 Sternen und würde sagen, dass es ein Must-Read ist, wenn man den ersten Band gelesen hat und gut fand. Ich werde sicherlich weitere Bücher, die von Janet Clark erscheinen, mitverfolgen.

 

Lieblingszitat:

 

„Es ist nicht, was wir wissen, was etwas wahr macht, sondern das, was geschieht.“

 

Zuletzt möchte ich mich noch herzlich beim Verlag cbj für das Rezensionsexemplar bedanken. Tausend Dank!!!! Und die Autorin für die gelungene Reihe beglückwünschen. (Ich würde Janet Clark ja zu gerne einmal persönlich treffen 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.