Love Curse, Lieben verboten – Rebecca Sky

Love Curse, Lieben verboten – Rebecca Sky

Informationen:

  • Titel: Love Curse Lieben Verboten
  • Autorin: Rebecca Sky
  • Übersetzerin: Cornelia Röser
  • Originaltitel: The Love Curse
  • Verlag: Heyne
  • Erscheinungsdatum: 11.6.2018
  • Seitenanzahl: 384
  • Einband: Paperback

 

Klappentext:

Stell dir vor, du kannst jeden Jungen, jeden Mann mit nur einem Kuss dazu bringen, sich Hals über Kopf in dich zu verlieben. Von der ersten Berührung an wird er alles für dich tun. Alles. Nur ein Traum? O nein, verborgen vor der Welt existiert seit Jahrhunderten eine Gruppe mächtiger Mädchen und Frauen, die als Nachfahrinnen des Liebesgottes Eros genau diese Gabe besitzen. Und sie nutzen, um die Geschicke der Menschen zu lenken. Eine von ihnen ist die 16-jährige Rachel. Gemeinsam mit ihrer schönen und skrupellosen Freundin Marissa bereitet sie sich auf das Leben als Eros-Nachfolgerin vor. Doch dann trifft sie Ben und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Sie würde ihn so gerne küssen – aber dann wäre er ihr verfallen und könnte sie nicht mehr aus freiem Willen lieben. Als ein uralter Feind von Eros auftaucht und Marissa ausgerechnet Ben zu ihrem nächsten Opfer erwählt, muss Rachel eine schreckliche Entscheidung treffen…

 

Die Autorin:

Nach ihrem Schulabschluss unternahm Rebecca Sky erst einmal eine Weltreise, die sie in fünf Jahren in 24 Länder führte. Danach war ihr vor allem eines klar: Sie war auf der Suche nach einem neuen Abenteuer. Sie fand es im Schreiben. Ihren ersten Roman »Love Curse« veröffentlichte sie zunächst auf Wattpad – mit überwältigendem Erfolg.

 

Das Cover:

Das Cover mir den verschiedenen Bildern drauf gefällt mir ganz gut. Aber der rote Buchrücken sieht meiner Meinung nach nicht so schön aus im Bücherregal.

 

Meine Meinung:

Als ich dieses Buch sah, wollte ich es sofort lesen. Es fängt spannend an und man kommt gut in die Welt der Liebesgöttinnen rein. Nur ist mir das Buch irgendwie ein bisschen zu unrealistisch und krass geworden. Der Klappentext beinhaltet nur einen Teil der Handlung, der manchmal ziemlich in den Hintergrund gerät. Es ist wirklich spannend und es passiert viel, aber das hat mehr mit den Liebesgöttinnen allgemein, als mit Ben und Rachel zu tun.

Die Personen sind mir alle sehr sympathisch gewesen. Auch dass Rachel eine andere Herkunft und Nationalität hat, gefällt mir sehr gut.

Das Ende ist wie so oft, das Highlight des ganzen Buches gewesen. Und am Schluss hat es wieder einen ganz fiesen Cliffhanger.

 

Fazit:

Mir hat das Buch gefallen, auch wenn ich ein paar Dinge nicht so toll finde. Die Grundidee hat mir aber super gefallen. Ich weiss aber nicht, ob ich den zweiten Teil lesen werde. Am Ende war wieder so eine Szene, die wahrscheinlich nur existiert, dass es einen zweiten Band gibt du die Leser ihn kaufen.

Ich gebe Love Curse, Lieben verboten 4 von 5 Sternen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.