Falling, Ich kann dich nicht vergessen – Estelle Maskame

Falling, Ich kann dich nicht vergessen – Estelle Maskame

Informationen:

  • Titel: Falling, Ich kann dich nicht vergessen
  • Autorin: Estelle Maskame
  • Originaltitel: dare to fall
  • Übersetzerin: Cornelia Röser
  • Verlag: Heyne
  • Einband: Paperback
  • Seitenzahl: 352
  • Erscheinungsdatum: 10.04.2018

Klappentext:

Eigentlich läuft alles gut für Kenzie – sie hat tolle Freunde, schulischen Erfolg, und ihr gutaussehender Exfreund will sie unbedingt zurückerobern. Aber tief innen weiss Kenzie, dass das Wichtigste in ihrem Leben fehlt. Und dass dieses Wichtigste Jaden ist – gross, athletisch, einfühlsam. Vor einem Jahr hatte sie sich unsterblich in ihn und sein schiefes Lächeln verliebt. Bevor ein Schicksalsschlag alles zerstörte. Nun ist Jaden plötzlich wieder da und kämpft um Kenzie. Aber kann sie sich ihm ganz öffnen und ihm ihr dunkelstes Geheimnis offenbaren? Kann sie sich wirklich fallen lassen?

Die Autorin:

Estelle Maskame ist 20 Jahre alt und lebt in Peterhead, Schottland, wo sie auch zur Schule ging. Bereits mit 13 Jahren begann sie die DARK LOVE-Trilogie zu schreiben, die auf Wattpad vier Millionen Reads erreichte und ein sensationeller Erfolg wurde.

Das Cover:

Das Cover ist nicht so nach meinem Geschmack. Es ist ziemlich ähnlich wie das von der Dark-Love Reihe und nicht so speziell gestaltet. Aber naja man sollte ein Buch nie nach seinem Cover bewerten 😉

Meine Meinung:

Das Buch fängt so an, wie ich es mag. Ein Mädchen mit zwei besten Kollegen, die auf die Highschool gehen und ein mysteriöser Exfreund kommt ebenfalls vor. Die ersten hundertfünfzig Seiten sind nicht so speziell, man wird einfach mal in die Lage, die dort herrscht eingeführt. Normalerweise werden die Geschichten dann immer spannender. Nur leider muss ich sagen, bei dieser nicht wirklich. Logischerweise kommen sie wieder zusammen, ohne das wirklich aufgeklärt wird wieso. Klar, sie hat ihn eigentlich immer geliebt und hat sich jetzt wieder dazu entschieden mit ihm zusammen zu kommen, als es ihm wieder gut geht. Kenzie, die Hauptperson, war mir nicht wirklich sympathisch. Sie macht mit ihrem Freund Schluss gemacht, als er sie am meisten brauchte. Ich kann ihre Entscheidungen einfach nicht nachvollziehen. Auch bei einer wirklich wichtigen Frage hat sie, meiner Meinung nach, einfach dumm gehandelt, was nachher für einen ihrer besten Freunde wirklich blöd war. Auch dieser beste Freund hat am Schluss etwas so dummes und unüberlegtes getan, sodass es mich einfach nur noch aufgeregt hat. Holden und Will ihre besten Kollegen machen für mich die ganze Geschichte erträglicher, da ich diese beiden wirklich gerne mag.

Lieblingsstelle: (Achtung offensichtlicher Spoiler)

„Aber vor allem“, flüstert er, und de heisere Klang seiner Stimme lässt mich am ganzen Körper erschaudern, „hat mich das alles gelehrt, keine Zeit zu verschwenden, weil man vielleicht keine Zeit mehr hat. Wenn ich etwas tun will, muss ich es sofort tun.“ Ich spüre seinen warmen Atem auf meiner Wange, und seine Lippen streifen meine Haut, als er den Mund an meiner Wange entlangbewegt. „Wie das hier“, sagt er leise, und dann küsst er mich. (S.180)

Fazit:

Eigentlich habe ich mich wirklich auf dieses Buch gefreut, da mir Estelle Maskame sympathisch rüberkommt und mir den Anfang von Dark Love richtig gut gefallen hat. Aber leider hat mich dieses Buch ein bisschen enttäuscht. Hauptsächlich einfach weil ich die Entscheidungen von Kenzie nicht nachvollziehen konnte. Ich gebe diesem Buch 3 von 5  Sternen.

Trotzdem vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.